Ein schöner September

Es ist Mitte Oktober, ich sitze auf meiner Couch, dick eingepackt in Pyjama und Wolldecke weil ich mich weigere einzusehen dass es kalt genug ist, um die Heizung anzustellen. Aber nicht mehr lange nehme ich an… Ganz schön frisch hier 😉

Der September war jedenfalls noch wunderbar warm und sonnig. Indian summer nennt man das hier. Von mir aus, hauptsache die Sonne scheint. Mitte des Monats bekam ich Besuch von meiner Schwester Jana, die Urlaub in London machte und mich für ein kurzes Wochenende in Brighton besuchte. Wir erkundeten die Lanes, tranken leckeren Kaffee, machten Fotos (und zwar auch von uns – wahrscheinlich die Tollsten überhaupt!) und wanderten stundenlang durch die Stadt.

01020304

Am Sonntag haben Jana und ich dann noch meine Freunde Kathrin und Petra in den Kiko gesteckt und sind nach Camber Sands und Rye gefahren. Das Ausflugsziel wurde übrigens von der Projektplanerin (wer sich noch erinnert…. Petra) bestimmt und hätte toller nicht sein können. Ein wunderschöner Sandstrand mit Dünen und Sonnenschein und ein tolles Städtchen für einen Nachmittagssnack (Cream Tea – schwarzer Tee und Scones mit clotted cream und Marmelade. Soo lecker!) und einen Stadtbummel.

05060708091011121314151617

Gegen Ende des Monats waren die Gezeiten mal wieder in Hochform und holten bei super-niedrigem Wasserstand und Sonnenschein alle Brightonianer an den Strand. Es sah so schön aus und wurde immer besser je tiefer die Sonne sank. Also jedenfalls bevor es zu dunkel wurde um noch was zu sehen 😉

18192021

Ein toller Anblick, oder? Ich kann davon nie genug bekommen, einfach umwerfend.

Mein (immernoch) Arbeitgeber American Express bemüht sich übrigens gelegentlich mit diversen Aktivitäten Teambindung zu erzeugen und so durfte ich bei einer Art Schatzsuche durch die Stadt sprinten und Selfies vor merkwürdigen Orten machen. Die Selfies hab ich leider nicht zum Zeigen, aber nicht so schlimm – besonders schön sahen sie sowieso nicht aus 😀 Leider hat mein Team am Ende nicht gewonnen, ich würde aber behaupten wir hätten Extrapunkte für Kreativität verdient. Die Jury sah das leider anders… War trotzdem lustig.
Und damit war der entspannte September schon vorbei und ein aktiver (und verschnupfter) Oktober stand vor der Tür. Dazu später mehr.

Gute Nacht!