Advent, Advent, ein Lichtlein brennt….

Es ist Dezember, die Vorweihnachtszeit hat begonnen, der Tag fühlt sich furchtbar kurz an – aber immerhin wird abends Brighton schön beleuchtet. Leider gibts davon nur ein iPhone-Foto (das ist übrigens der Clock Tower) – und auch nur eines, da mein Speicher voll ist 🙁

IMG_3998 Kopie

Aber ich greife vor… Ende November hab ich meinen 7-Monats-Beitrag verpasst! Unglaublich wie schnell die Zeit vergeht. Und Geburtstag hatte ich auch. Wahnsinn! 🙂 Ich wurde bedacht mit vielen lieben Geburtstaggrüßen, ein paar Päckchen, Geschenken und sogar Kuchen von der besten Mitbewohnerin und ihrer Schwester (die zu der Zeit mit einer Freundin zu Besuch bei uns waren). Der Geburtstag war toll!
Noch toller war, dass ich am darauf folgenden Tag ein Vorstellungsgespräch bei American Express hatte und die Jobzusage 2h später bekam. Die Fotoaufträge lassen im Moment etwas auf sich warten und um mein mittlerweile geschrumpftes Erspartes etwas zu entspannen, habe ich über diverse Kanäle Arbeit gesucht und dann auch ganz plötzlich was bekommen. Seit letzten Mittwoch bin ich also Vollzeit-AmEx-Employee. Bisher läufts sehr gut – das Team ist super, die Arbeit nicht schwer und ich bin endlich wieder ganztägig beschäftigt. Abends gehts dann zu Crossfit und ganz plötzlich fühlt sich der Tag wieder viel zu kurz an 😉

Nun sind wir im Advent angekommen, die Kerzen werden abendlich angezündet, Weihnachtsfeiern werden geplant und der dringende Wunsch Plätzchen zu backen und Eierlikör zu machen wird hoffentlich bald in die Tat umgesetzt. Aber da wären wir wieder bei der Tatsache, dass der Tag so kurz erscheint 😉
Eislaufen war ich auch schon. Vorm Royal Pavilion ist eine kleine Eisfläche aufgebaut und der Pavilion wird hübsch beleuchtet. Neben der Eisfläche gibt es ein überdachtes in Cafe und Restaurant, so dass man im Warmen sitzen kann während man über die Eisläufer lacht. Teuer ist es aber! Umgerechnet ca 15€ für 1h, Schlittschuhleihe inklusive. Dafür ist die Fläche klein und das Eis schlecht. Aber naja… Spaß macht es trotzdem 🙂

Hm, was noch?! Achja, eben bekam ich die Info dass am Wochenende ein Film über eine hawaiianische Prinzessin, die Ende des 19. Jahrhundert in Hove gelebt hat, beim Filmfestival in Brighton gezeigt wird. Ich hoffe ich schaffe es hinzugehen und vielleicht kann ich auch ein paar Videoschnipsel an KITV, dem hawaiianischen Fernsehsender bei dem ich vor einigen Jahren Praktikantin war, senden (daher hab ich auch den Tipp). Aber falls nicht, versuch ich zumindest den Film zu sehen. Ein Stück Hawaii zum Wochenende wär schon schön 🙂

Ich denke das sollte für heute reichen. Ist ja auch schon spät, Zeit fürs Bett… Gute Nacht!