4 Monate

Und schwupps ist der August vorbei, in deutschen Supermärkten gibt es schon Lebkuchen und Weihnachtsschokolade und ich bin seit 4 Monaten nicht mehr in Deutschland. Abgesehen von gerade eben allerdings. Am Wochenende durfte ich eine Hochzeit in der Nähe von Zwickau fotografieren und habe dafür einen kleinen Heimaturlaub eingelegt. Dank meiner Freundin Katja, die ebenfalls in Brighton wohnt, habe ich einen günstigen Direktflug von Gatwick bekommen – Landung auf dem Flughafen Erfurt-Weimar. Sehr niedlich. Bisschen größer als Altenburg-Nobitz, von wo ich früher ab und zu mit Ryan Air nach London geflogen bin. Auf dem Flughafen ist jedenfalls nicht viel los, aber macht ja nix. Der Leipzigbesuch war jedenfalls ganz toll. Ich hab versucht so viele Leute wie möglich zu treffen, was natürlich bedeutete, dass für jeden immer nur etwa 90min drin waren, aber besser als nichts. Meinen letzte Arbeitgeber ö_konzept hab ich auch besucht – leider ist gerade Urlaubszeit, so dass nur die halbe Besetzung da war.
Jedenfalls, die Hochzeit war schön, das Wetter hat auch mitgespielt und der Rest der Zeit ging natürlich viel zu schnell um. Jetzt muss ich mich langsam um die Weihnachtsflüge kümmern, bevor die zu teuer werden…

In Brighton geht’s diese Woche wie üblich weiter: Fotos der letzten Wochen bearbeiten und am Wochenende wieder die nächste Hochzeit. Irgendwo in Sussex – mehr Informationen hab ich bisher nicht bekommen. So langsam geht die Hochzeitssaison auch zu Ende, die Aufträge als Zweitfotografin werden weniger und ich hab Aussicht auf freie Wochenenden. Ich hätt aber auch nichts gegen noch ein paar geschäftige Samstage im Winter. Falls nicht gibt’s dafür vielleicht zumindest mal wieder ein paar neue Bilder, da ich dann ja Zeit hab (Süd)England zu erkunden. Na schauen wir mal…